Site: Die Kalte Sonne

Slant: Sceptic

Active: yes

Recent Articles

Die Kalte Sonne: Querdenker in den Klimawissenschaften unerwünscht

Unerwarteter Realismus beim PIK am 7. Februar 2018: Untergang der Kohle zu früh ausgerufen Der Rückgang neuer Kohlekraftwerke in China und Indien wird durch den geplanten Zubau in schnell wachsenden Schwellenländern wie etwa der Türkei, Indonesien und Vietnam teilweise zunichte gemacht. Nur wenn die Staaten der Welt diesem Trend aktiv entgegen wirken, können sie die im Pariser

2018-02-19 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Fritz Vahrenholts Sonnenkolumne 2/18: Der Koalitionsvertrag

18.2.2018 Die Sonne im Januar 2018 und der Koalitionsvertrag Sehr geehrte Damen und Herren Unsere Sonne war auch im Januar 2018 unterdurchschnittlich aktiv. An 15 der 31 Tage des Januars 2018 war die Sonne gänzlich fleckenlos. Das solare Maximum der 2. Hälfte des letzten Jahrhunderts wird nun von einem dramatischen Absturz der Sonnenaktivität abgelöst. Dass die globalen Temperaturen

2018-02-18 21:16   Click to comment

Die Kalte Sonne: Nur noch kurz durch die Welt jetten – Die Klimaretter von Davos

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik denkt immer noch, dass Migration eng an den Klimawandel geknüpft sei und gibt fleißig Publikationen zum Thema heraus (pdf hier). Vermutlich will man sich ein Stück des finanziellen Klimakuchens sichern. Die Fachliteratur sind das mittlerweile ganz anders. Siehe unseren Beitrag” Kriege wegen Klimawandel? Fragwürdige Studien fallen beim…

2018-02-18 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Falsche Gewichtsklasse: Eine regionale Pollenstudie, die nur zu gerne die ganze Welt erklären würde

Am 30. Januar 2018 beschrieb Gemma Derick in Nature die Problematik von Gutachterrunden. Die Idee, dass hier jeder Einzelgutachter zu gleichen Teilen mithilft, entspricht leider nicht der Realität. Vielmehr scheinen sich Seilschaften zu bilden, wobei Teil der Gutachter nur Abnicker sind und sich nicht trauen, eine eigene Meinung zu haben. ———————— Am 31. Januar 2018 erblickte ein…

2018-02-17 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Die Sonne im Januar 2018 und der GroKo-Vertrag klimatisch

Von Fritz Vahrenholt und Frank Bosse Unsere Sonne (Sie ahnen schon was kommt…) war auch im Januar 2018 unterdurchschnittlich aktiv. Die festgestellte SSN (SunSpotNumber) betrug 6,7 und war damit den dritten Monat in Folge nur einstellig. Für den aktuellen Zyklusmonat (Nr. 110 seit dem Beginn des 24. Zyklus im Dezember 2008) ergibt sich damit eine Aktivität,

2018-02-16 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Kartierung des Mittelalterlichen Klimawandels in Afrika

Pressemitteilung des Instituts für Hydrographie, Geoökolgie und Klimawissenschaften (IFHGK) vom 15. Februar 2018: ————————– Kartierung des Mittelalterlichen Klimawandels in Afrika: Erwärmung des Kontinents, Abkühlung der Küstenmeere, Verschiebung der Regengürtel vor 1000 Jahren Der globale Klimawandel gibt Anlass zu großer Sorge. Experten sind sich einig, dass die beobachteten…

2018-02-15 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Nature verschärft für Autoren Erklärungspflicht zu nicht-finanziellen Interessenskonflikten

Und täglich grüßt das Murmeltier. Gerade schwappt wieder eine Welle der Meeresspiegelhysterie durchs Land. Ein neues Paper behauptet eine Beschleunigung des Meeresspiegelanstiegs erkannt zu haben, obwohl die Mehrheit der Fachkollegen das ganz anders sehen. Die Medien berichten trotzdem begierig über die vermeintliche Katastrophe, klammern sich an wenige Potsdamer, die offenbar…

2018-02-14 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Kriege wegen Klimawandel? Fragwürdige Studien fallen beim Statistiktest glatt durch

Wetter ist nicht Klima. Trotzdem häufen sich in letzter Zeit die Meldungen über Kälterekorde und ungewöhnlich hartes Winterwetter.In den USA haben die tiefen Temperaturen jetzt sogar Haie gefrieren lassen. Die beste Strategie ist, die Meldungen interessiert zur Kenntnis zu nehmen, jedoch am Ende die Klimakurven sprechen zu lassen. Allmonatlich veröffentlicht Roy Spencer in seinem Blog

2018-02-13 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Luftverschmutzung ist das wichtigste Umweltproblem der heutigen Zeit

Wenn man eingefleischt Klimaaktivisten in Aktion erlebt, wird schnell klar, dass sie sich mit Haut und Haaren für ihr Thema einsetzen. Das ist einerseits gut, denn jeder sollte für seine Überzeugungen einstehen, wir leben in einem freien Land, wo dies zum Glück möglich ist. Andererseits lenken die Damen und Herren Klimaaktivisten mit ihrer Überbetonung des

2018-02-12 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Universität verpasst australischen Klimawissenschaftler Maulkorb: Er redete nicht alarmistisch genug

Die Olympischen Winterspiele haben begonnen. Für Deutschland ging es gut los, gleich zwei Goldmedaillen. Glückwunsch! Klimatisch gesehen läuft es in Pyeongchang allerdings nicht so gut. Dies werden wohl die kältesten Olympischen Winterspiele seit langem. Tagsüber -6°C und nachts -11°C. Gesund ist das für die Sportlerlungen auf keinen Fall. Während der Vorbereitung mussten die Sportler…

2018-02-11 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Ecuador: Rodungen zerstören mehr Wald als der Klimawandel

Pressemitteilung der Technischen Universität München vom 2. Februar 2018: ———— Vergleich von Trockenwaldverlusten durch Landnutzungsänderungen oder die Klimaerwärmung Ecuador: Rodungen zerstören mehr Wald als der Klimawandel Für die weltweit stark bedrohten tropischen Wälder sind Rodungen für Ackerland und der Klimawandel die zwei Hauptgefahren. Wissenschaftler der Technischen…

2018-02-10 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: James Hansen erwartet Erwärmungspause für die kommenden 10 Jahre

Von 1998-2014 stagnierten die globalen Temperaturen, man spricht von einem “Hiatus” bzw. “Slowdown”. Ein sehr starker El Nino ließ dann die Temperaturen nach oben schießen, was den Hiatus ersteinmal unterbrach. Kurios: Auf Wikipedia weigern sich klimaalarmistische Kontolleure standhaft, die Temperaturkurve zu aktualisieren, weil dann der schöne El Nino-Effekt auffliegen würde. Wie geht es…

2018-02-09 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Gute Nachrichten aus der Tierwelt: Den kalifornischen Seelöwen geht es wieder gut

Im Januar 2018 hielt Steve Koonin in Wien einen Vortrag zum Klimawandel, in dem er eine stärkere Einbeziehung der natürlichen Variabilität forderte. Der Standard berichtete im Vorfeld über den Vortrag: Klimawandel: Physiker zweifelt am Ausmaß der menschlichen Schuld Nach Ansicht des Energieexperten Steve Koonin sei die Datenlage unzureichend. [Am 24.1.2018 sprach] er in Wien Mag auch das Eis

2018-02-08 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Veheerende CO2-Bilanz: Energieträger Holz ist schlimmer als Kohle, noch viele Jahrzehnte

Die Europäische Union hat Holz und andere Biotreibstoffe als CO2-emissionsneutral eingestuft und fördert ihren Einsatz als Energieträger. Ein Trugschluss, denn eine Studie von John Sterman und Kollegen hat das CO2-Budget von Holz detailliert mit dem von Kohle verglichen und Erstaunliches gefunden. Die am 18. Januar 2018 in den Environmental Research Letters erschienene Arbeit dokumentiert,…

2018-02-07 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Exzessive Bioenergie tötet Wald, Klima und die Menschen

Die Idee war simpel: Lasst uns doch einfach Öl und Gas durch nachwachsende Energieträger ersetzen. Das spart CO2 und ist sehr traditionell. Vielen Leuten leuchtete das ein. Also zogen sie los und stiegen auf Holzkohleöfen um. So wie früher, als alles viel besser war, murmelte der eine oder andere stolz. Nun ja, war früher wirklich

2018-02-06 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Hurrikanaktivität hat während der vergangenen 65 Jahre abgenommen

Die Hurrikansaison ist erstmal vorbei. Das bietet eine gute Gelegenheit, unaufgeregt in die Fachliteratur hineinszuschauen. Was gibt es Neues? Am 8. Dezember 2017 erschien in den Geophysical Research Letters eine Arbeit von Ryan Truchelut und Erica Staehling. Sie untersuchten die Entwicklung der nordamerikanischen Hurrikane auf Basis der sogenannten “angehäuften Zyklonernergie” (accumulated…

2018-02-05 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Arktische Rußproblematik sollte vor allem von arktischen Ländern angegangen werden

Sie erinnern sich: Klimaforscher hatten den Ruß in ihren Klimagleichungen doch glatt vergessen. Als sich dann aber herausstellte, dass der Ruß viel stärker wärmt als lange angenommen, war guter Rat teuer. Wem sollte man denn nun die Wärmleistung im Gegenzug wegnehmen? Dem CO2? Das glauben Sie ja selber nicht, das gäbe doch nur einen politischen

2018-02-04 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Weniger Hitzewellen: Schrumpfendes arktisches Meereis führt zu kälteren Sommern in mittleren Breiten

Nach einem starken Rückgang des Meereises auf der Nord- und Südhalbkugel, erholt sich das Eis derzeit wieder und wächst (Climate4You, Dezember 2017, pdf). Allerdings erscheint insbesondere das arktische Meereis immer noch recht mickrig, im Vergleich zu den Vorjahreswerten. Zwischenzeitlich gab es Bedenken, dass die Eismessungen auch robust genug sind. Im Jahr 2016 unterlief dem National

2018-02-03 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Gelangt ein Teil des grönländischen Schmelzwassers gar nicht in den Ozean, sondern gefriert wieder im Untergrund?

Das grönländische Inlandeis schmilz, das steht außer Frage. Aber ist der Beitrag zum Meeresspiegelanstieg wirklich so große wie immer angenommen? Ein Artikel von Horst Rademacher in der FAZ am 14. Januar 2018 zu einem interessanten neuen Paper lässt aufhorchen: Klimawandel: Wohin strömt Grönlands schmelzender Eispanzer? Große Mengen des abfließenden Schmelzwassers versickern vor Ort…

2018-02-02 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Fritz Vahrenholts Sonnenkolumne 1/18: Klima-Wetter

27.1.2018 Die Sonne im Dezember 2017 und das Klima Sehr geehrte Damen und Herren, die Sonne war im Dezember erneut unternormal aktiv. An 16 der 31 Tagen des Dezember blieb sie gänzlich fleckenlos. Der Vergleich der 24 Solarzyklen zeigt, dass nach dem herausragenden Maximum von 1944 bis 2008 die Aktivität auf das Niveau des Dalton-Minimums von 1790 bis

2018-02-01 19:32   Click to comment

Die Kalte Sonne: Auswertung von Wolken über Schifffahrtsrouten gibt Grund zur Hoffnung: Wird die Erwärmungswirkung des CO2 überschätzt?

Sie erinnern sich an den “Aerosoljoker” den wir bereits in unserem Buh ‘Die kalte Sonne’ beschrieben haben. Der Joker wurde zwischenzeitlich ein Stück weit enttarnt. Das Hamburger Max-Planck-Institut sowie die überwiegenden Mehrheit der weltweiten Schwebstoffteilchenexperten erklärten dem Jokerkonzeot eine klare Absage. Ein Ausgleich übersteigerter CO2-Erwärmungsraten durch kühlende…

2018-02-01 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Aus Satellitendaten ist keine Beschleunigung des Meeresspiegelanstiegs während der vergangenen 25 Jahre erkennbar

Was macht eigentlich der globale Meeresspiegel? Lange nichts mehr von ihm gehört. Erste Anlaufstelle ist Climate4You, wo man die aktuellen Klimadaten schön aufbereitet findet. Seltsamerweise reichen die Daten des Newsletter Dezember 2017 aber nur bis 2016 zurück, seltsam. Daher schauen wir bei der Originalquelle, der University of Colorado. Wieder dasselbe, die Daten hören Ende 2016

2018-01-31 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Klimawandel: Italienische Restaurants bieten nur noch Pizza Drei Jahreszeiten an

Anna Veronika Wendland am 22. Januar 2018 auf achgut.com: Klima-Orthorexie oder: Spaghetti mit CO2-frei Der Ausdruck „Orthorexia nervosa“, so informiert uns die Wikipedia, „ist der vorgeschlagene Name für das Krankheitsbild einer Essstörung, bei der die übermäßige Beschäftigung mit der Qualität der Lebensmittel aufgrund selbst auferlegter Regeln zu psychischen oder physischen…

2018-01-30 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Deutsche Naturgefahrenbilanz 2017 fällt mit 2 Milliarden Euro Versicherungsleistung erneut unterdurchschnittlich aus

Vor einigen Jahren machten Versicherungen ungeniert Werbung für ihre Produkte, indem sie in der Bevölkerung Angst vor Extrenwetter schürten. Die Medien stellten sich nur allzugerne als Partner zur Verfügung, da bekanntlich vor allem schlechte Nachrichten Quote bringen. In der Folge gab es Kritik. Handelt es sich nicht eigentlich um einen klassischen Interessenskonflikt? Versicherungen…

2018-01-29 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich PDO heiß’

Immer wieder werden Eisbären von Klimaaktivisten für ihre eigenen Zwecke instrumentalisiert. Im Faktencheck zeigen Susan Crockford und andere regelmäßig, dass dabei oft die wissenschaftliche Wahrheit auf der Strecke bleibt. Der Drang der Aktivisten nach Aufrüttelung der Öffentlichkeit ist groß, die wissenschaftlichen Fähigkeiten aber offenbar begrenzt. Der letzte Schlagabtausch…

2018-01-28 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Nichts Neues: Dürren machten Südamerika auch in vorindustriellen Zeiten zu schaffen

Im Jahr 2014 verknüpfte Tobias Käufer in der Welt Dürreopfer in Kolumbien mit dem Klimawandel: Der schleichende Kindertod in der Dürre Kolumbiens Dramatische Folge des Klimawandels: In der nordkolumbianischen Provinz La Guajira sind in den vergangenen Jahren Tausende indigene Kinder verdurstet oder verhungert. Doch ihr Leid interessiert kaum. Weiterlesen in der Welt Dürre, Wassermangel…

2018-01-27 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Nutzung von Grasland und Wäldern wirkt sich viel stärker aufs Klima aus als bislang bekannt

Guter Artikel auf Klimaretter am 27. Dezember 2017: Landnutzung treibt Klimawandel Die Nutzung von Grasland und Wäldern für die Wald- und Weidewirtschaft wirkt sich sehr viel stärker aufs Klima aus als bislang bekannt. Die Bewirtschaftung trägt deutlich zur Reduktion der Kohlenstoffbestände in der Vegetation und damit zur Freisetzung von Kohlendioxid bei. Das geht aus einer Studie von

2018-01-26 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Vielen fehlt einfach der Mut zur eigenen Meinung

Der IPCC gibt Rätsel auf. Zum einen gibt es in seinen Berichten einige wirklich gute Kapitel. An den kritischen Stellen sitzen dann aber leider doch offenbar Politoffiziere, die sorgfältig darauf achten, dass sic das Ganze klimagefährlich liest. Vermutlich muss man die Geschichte des IPCC studieren, um zu verstehen, wie es zu dieser Einseitigkeit kommen konnte.

2018-01-25 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Die Sonne im Dezember 2017 und das Klima-Wetter

Von Frank Bosse und Fritz Vahrenholt Unser Zentralgestirn war im Dezember einen weiteren Monat lang unternormal aktiv. Die festgestellte SSN (SunSpotNumber) betrug im Monatsmittel 8,2 und blieb damit um rund 79% hinter dem Mittel (der Mittelwert aller bisher beobachteten 23 Zyklusmonate Nummer 109 seit 1755=38,2) zurück. An 16 der 31 Tage des Dezember 2017 blieb die Sonne

2018-01-24 06:30   Click to comment

Die Kalte Sonne: Climate Fiction: Visionen statt Fakten

Leipziger Volkszeitung am 19. Dezember 2017: Nur etwa einmal in zehn Jahren weiße Weihnachten in Leipzig Es ist der Kindheitstraum vieler, meist geht er nicht in Erfüllung. Schnee zu Weihnachten liegt gerade im mitteldeutschen Tiefland selten. In den vergangenen 45 Jahren kam das nur sechsmal vor. Weiterlesen in der Leipziger Volkszeitung —————————— Medienwissenschaftler Norbert Bolz, TU…

2018-01-23 06:30   Click to comment


comments powered by Disqus
405